web site hit counter
willst-du-mich-heiraten.at
1 User online   |   Kontakt   |   Impressum  

Ehe

Die Gründe einer Eheschließung sind heutzutage sehr unterschiedlich. Waren es früher noch Existenzängste einer Frau, welche kaum alleine überlebensfähig war oder ein enormer Druck der Kirche, so steht heutzutage doch die Liebe im Vordergrund! Wurde man früher jemanden versprochen, so waren meist wirtschaftliche Hintergründe im Spiel und die Frau hatte nicht viel mitzureden. Dennoch spielen auch heute Tradition, die Religion und Absicherung eine wichtige Rolle um diesen Schritt fürs Leben einzugehen. Vorerst stellt sich die Frage, ob Sie kirchlich heiraten möchten oder sich doch nur am Standesamt im kleinen Rahmen das Ja-Wort geben möchten. 
Haben Sie das zuständige Standesamt ausfindig gemacht, müssen Sie sich zur Eheschließung anmelden um das "Aufgebot" zu bestellen. Das "Aufgebot" ist die Niederschrift zur Ermittlung der Ehefähigkeit, welche bei der Anmeldung erstellt wird. Liegt kein Eheverbot wie Doppelehe, Adoptivverhältnis oder Blutsverwandtschaft vor, steht Ihrem amtlichen Eheversprechen nichts im Wege. Diese Art des Heiratens ist eher förmlich und findet meist nur im Beisein der engsten Familienangehörigen statt, die Zeit ist ziemlich begrenzt und ist nur mit geringem Kostenaufwand verbunden.
Zusätzlich finden es die meisten Paare schön traditionell im weißen Kleid kirchlich zu heiraten! Diese Art von Hochzeit wird meist sehr aufwendig gestaltet, denn es muss sorgfältig die Location für den schönsten Tag des Lebens gefunden werden und natürlich dürfen keine besonderen Menschen und enge Freunde des Ehepaars auf der Gästeliste fehlen. Es wird auf das kleinste Detail geachtet und nicht selten kommt der moderne "Wedding Planer" zum Einsatz. Das Paar lässt sich diesen besonderen Tag meist einiges kosten, aber solch Vorbereitungen kosten nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit, Kreativität, Kraft & Energie! Auf diversen Hochzeitsseiten im Web werden bereits All-Inklusive Packages angeboten! Natürlich ist dieser Tag auch mit diversen Bräuchen verbunden! Nicht zu vergessen der traditionelle Polterabend, am Vorabend der Hochzeit, welcher meist mit einer Brautentführung einher geht, der Brautstrauß, welcher in die Menge geworfen wird, die romantischen Flitterwochen der Frischvermählten, etc.
Immer mehr setzt sich eine neue Idee durch, nämlich die einer Hochzeitshomepage. Hier werden alle Vorbereitungen dokumentiert, Erfahrungen ausgetauscht, Glückwünsche hinterlassen, Zeitplan oder auch Anfahrtsplan der Hochzeit online gestellt und später massenweise Fotos des schönsten Tags im Leben gepostet! Natürlich sollte nicht jeder Einblick in dieses intime Geschehnis haben, daher sollten nur ausgewählte Freunde und Bekannte Zugriff auf Ihre persönliche Hochzeitsseite erhalten!
Leider hat das Heiraten nicht immer einen positiven Beigeschmack, denn es gibt noch immer die Zwangsheiraten, wo Frauen gegen ihren Willen einen ungeliebten Mann heiraten müssen als auch die bekannten Scheinehen, welche vor allem für den Erwerb der gewünschten Staatsbürgerschaft geschlossen werden. Opfer sind meist sozialärmere Schichten, welche eine hohe Summe an Geld erhalten um dieses Versprechen einzugehen.
Bedauerlicherweise steigt die Scheidungsrate jährlich, daher prüfe, wer sich ewig bindet!


willst-du-mich-heiraten.at


Valid xHTML 1.0   Valid CSS 2

Copyright © 2010 by willst-du-mich-heiraten.at
powered by traumportal webdesign wien